Steuern und Wirtschaft

News-Feeds zu Steuern:

DATEV eG : Nachrichten Steuern

Nachrichten Steuern

DATEV eG

  • — Umsetzung der Kassensicherungsverordnung

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 09:42 Uhr)

    Die Bundesregierung teilt mit, dass sie davon ausgeht, dass zum 30.09.2020 keine cloud-basierte technische Sicherheitseinrichtung für die elektronischen Aufzeichnungssysteme und digitalen Grundaufzeichnungen von Kassensystemen am Markt zur Verfügung stehen wird.

  • — Bekanntmachung eines Hinweises auf die Veröffentlichung geänderter Schutzprofile des BSI

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 08:32 Uhr)

    Das BMF teilt mit, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik nach § 5 KassenSichV das Schutzprofil „Sicherheitsmodulanwendung für elektronische Aufzeichnungssysteme“ BSI-CC-PP-0105-V2-2020, Version 1.0 überarbeitet hat (Az. IV A 4 - S-0316-a / 20 / 10011 :001).

  • — Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand - Behandlung der Konzessionsabgabe unter § 2b UStG

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 08:14 Uhr)

    Das BMF gibt die Grundsätze zu § 2b UStG bekannt, für deren Anwendbarkeit die Übergangsregelungen des § 27 Abs. 22 und Abs. 22a UStG zu beachten sind (Az. III C 2 - S-7107 / 19 / 10007 :005).

  • — Anwendungsfragen zum InvStG in der ab 1. Januar 2018 geltenden Fassung

       (Montag, den 10. August 2020 um 13:41 Uhr)

    Das BMF hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder in einem Antwortschreiben an die Deutsche Kreditwirtschaft Auslegungsfragen zur Anwendung des Investmentsteuergesetzes beantwortet (Az. IV C 1 - S-1980-1 / 19 / 10008 :003).

  • — Umsatzsteuersenkung kostet 239 Millionen Euro

       (Montag, den 10. August 2020 um 13:08 Uhr)

    Wie der Deutsche Bundestag mitteilt, schätzt das Statistische Bundesamt die einmaligen Kosten, die den Unternehmen in Deutschland durch die Senkung der Umsatzsteuer und die Wiederanhebung nach einem halben Jahr entstehen, auf knapp 239 Millionen Euro.


 

 

News-Feeds zu Steuern und Recht:

DATEV eG : Nachrichten Steuern und Recht

Nachrichten Steuern und Recht - immer aktuell!

DATEV eG

  • — Neugründungen in Deutschland beruhen selten auf radikalen Innovationen

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 14:28 Uhr)

    Die Gründungsprozesse in den Branchen "Alternative Energien" und "Informationstechnologien" verlaufen in Deutschland schneller als in den USA. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forschungsprojekt des IfM Bonn und der Universität Utrecht, das eine Befragung von Gründern und Gründerinnen in Deutschland, USA, Italien und Großbritannien in diesen beiden Branchen ausgewertet hat.

  • — Grundsätze für die Bewertung von WP/vBP-Praxen

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 13:45 Uhr)

    Mit Blick auf Anfragen bei der WPK zur Unternehmens-/Praxisbewertung hat die WPK allgemeine Grundsätze zusammengestellt.

  • — Erneuter Anstieg der Konjunkturerwartungen

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 13:27 Uhr)

    Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen im August 2020 gegenüber dem Vormonat wieder deutlich an, nachdem sie im Juli leicht zurückgegangen waren.

  • — Hohe Anforderungen an luftverkehrsrechtliche Zuverlässigkeit

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 13:04 Uhr)

    An der luftverkehrsrechtlichen Zuverlässigkeit fehlt es bereits dann, wenn an ihr auch nur geringe Zweifel bestehen. So entschied das VG Koblenz (Az. 4 K 117/20).

  • — Kinder unter 10 Jahren dürfen nicht beim Paintball zuschauen

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 10:52 Uhr)

    Die Möglichkeit für Kinder unter zehn Jahren, beim Paintball-Spiel zuzuschauen, verstößt gegen Vorschriften des Jugendschutzrechts. Das entschied das VG Münster (Az. 6 L 506/20).


 

News-Feeds zur Wirtschaft:

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft

DATEV eG

  • — Neugründungen in Deutschland beruhen selten auf radikalen Innovationen

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 14:28 Uhr)

    Die Gründungsprozesse in den Branchen "Alternative Energien" und "Informationstechnologien" verlaufen in Deutschland schneller als in den USA. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forschungsprojekt des IfM Bonn und der Universität Utrecht, das eine Befragung von Gründern und Gründerinnen in Deutschland, USA, Italien und Großbritannien in diesen beiden Branchen ausgewertet hat.

  • — Erneuter Anstieg der Konjunkturerwartungen

       (Dienstag, den 11. August 2020 um 13:27 Uhr)

    Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen im August 2020 gegenüber dem Vormonat wieder deutlich an, nachdem sie im Juli leicht zurückgegangen waren.

  • — Mai 2020: 9,9 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im Mai 2019

       (Montag, den 10. August 2020 um 10:01 Uhr)

    Im Mai 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1.504 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 9,9 % weniger als im Mai 2019. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Corona-Krise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten Unternehmensinsolvenzen wider. Ein Grund dafür ist, dass die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen seit dem 1. März 2020 ausgesetzt ist.

  • — Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Juni 2020

       (Freitag, den 07. August 2020 um 09:17 Uhr)

    Das BMWi teilt mir, dass die Produktion im Produzierenden Gewerbe nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juni im Vergleich zum Vormonat um 8,9 % gestiegen ist.

  • — Exporte im Juni 2020: +14,9 % zum Mai 2020

       (Freitag, den 07. August 2020 um 09:07 Uhr)

    Im Juni 2020 wurden von Deutschland Waren im Wert von 96,1 Mrd. Euro exportiert und Waren im Wert von 80,5 Mrd. Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren damit die Exporte im Juni 2020 um 9,4 % und die Importe um 10,0 % niedriger als im Juni 2019.

 


 

^oben